Sexuelle Übergriffe? CBS-Chef tritt zurück

Sexuelle Übergriffe? CBS-Chef tritt zurück
Von Julika Herzog
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Der Chef des US-Medienunternehmens CBS Leslie Moonves ist wegen Vorwürfen sexueller Übergriffe abgetreten.

WERBUNG

Der Chef des US-Medienunternehmens CBS Leslie Moonves ist wegen Vorwürfen sexueller Übergriffe abgetreten.

Anschuldigungen gegen den 68-jährigen Moonves waren erstmals im Juli aufgekommen, damals berichteten sechs Frauen von unerwünschten Küssen oder Grapschen. Erst am Sonntag erhoben weitere sechs Frauen in einem zweiten Artikel des Journalisten Ronan Farrow im Magazin "New Yorker" noch schwererer Vorwürfe gegen Moonves, es geht um Exhibitionismus, sexuelle Nötigung und erzwungenen Oralsex. Laut Farrow weist Moonves die Anschuldigungen zurück.

Der Sender CBS erklärte daraufhin Moonves verrlasse das Unternehmen "mit sofortiger Wirkung". CBS und Moonves selbst wollen 20 Millionen Dollar an Organisationen spenden, die die #MeToo-Bewegung im Kampf gegen Sexismus unterstützen.

Moonves war seit 1995 bei CBS, er gilt in der Branche als extrem einflussreich.

Weitere Quellen • mit dpa und Reuters

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

#MeToo: Abgeordneter legt Sir Philip Greens Namen offen

Kuss-Skandal: Vilda muss vor Gericht erscheinen - Hermosos Bruder erhebt Vorwürfe

"Se Acabo": Fußball-Verband bestätigt Rücktrittsgesuch von Rubiales