Eilmeldung

Köthen erwartet neue Demo rechtsgerichteter Bündnisse

Köthen erwartet neue Demo rechtsgerichteter Bündnisse
Schriftgrösse Aa Aa

Die ostdeutsche Kleinstadt Köthen stellt sich eine Woche nach dem Tod eines Mannes bei einem nächtlichen Streit auf neue Demonstrationen ein.

Ein Bündnis rechtsgerichteter Gruppierungen will am Sonntagnachmittag in der Innenstadt protestieren, wie eine Polizeisprecherin am Donnerstag bestätigt. Zu erwarteten Teilnehmerzahlen wollte sie sich nicht äußern. Mehrere Bündnisse gegen Rechts kündigten Gegenproteste an.

Rechtsextreme Trauermärsche

In Köthen im deutschen Bundesland Sachsen-Anhalt war in der Nacht zum 9. September ein 22 Jahre alter Deutscher an einem Herzinfarkt gestorben. Zuvor hatte er sich den Ermittlern zufolge schlichtend in eine Auseinandersetzung von mehreren afghanischen Staatsbürgern eingemischt und war geschlagen worden. Zwei 18 und 20 Jahre alte Verdächtige sitzen wegen Körperverletzung mit Todesfolge in Untersuchungshaft. Nach dem Fall gab es bereits am vergangenen Sonntag und Montag sogenannte Trauermärsche und Gegenproteste in der Stadt. (dpa)

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.