Eilmeldung

Eilmeldung

Parlamentswahlen in Lettland: 1,5 Mio an die Urnen gerufen

Sie lesen gerade:

Parlamentswahlen in Lettland: 1,5 Mio an die Urnen gerufen

Parlamentswahlen in Lettland: 1,5 Mio an die Urnen gerufen
Schriftgrösse Aa Aa

In Lettland haben die Parlamentswahlen begonnen. Rund 1,5 Millionen Personen sind im baltischen EU- und Nato-Land wahlberechtigt und müssen sich zwischen 16 Parteien und Bündnissen entscheiden. Im Wahlkampf dominierten sozialpolitische Themen.

Der 67-jährige Automechaniker Guntis zur Wahl: "Es ist schwer zu sagen, wie die Wahlergebnisse aussehen werden. Ich denke, dass die Harmonie-Partei führen wird, was die anderen betrifft, ist es wirklich schwer zu sagen."

Wählerin Paula Praulina: "Nein, wir brauchen keine drastischen Veränderungen in unserem Land. Wenn wir uns die Wahlergebnisse in anderen europäischen Ländern ansehen, denke ich, sollten wir drastische Veränderungen vermeiden. Ich hoffe, dass die Letten vernünftig sind und keine unangemessenen Entscheidungen treffen."

Opposition laut Umfragen vorne

Ob sich die amtierende Mitte-Rechts-Regierung nach der Wahl halten kann, ist fraglich. Umfragen sehen die oppositionelle Partei Harmonie vorn, die vor allem unter der starken russischen Minderheit viele Anhänger hat.

Erste Ergebnisse soll es in der Nacht zum Sonntag geben.