Eilmeldung

Eilmeldung

"Herz statt Hetze": Mehr als 10.000 in Dresden gegen Pegida - 10 Fotos und Tweets

Sie lesen gerade:

"Herz statt Hetze": Mehr als 10.000 in Dresden gegen Pegida - 10 Fotos und Tweets

"Herz statt Hetze": Mehr als 10.000 in Dresden gegen Pegida - 10 Fotos und Tweets
@ Copyright :
"Herz statt Hetze" Facebook
Schriftgrösse Aa Aa

Unter dem Motto "Herz statt Hetze" haben mindestens 10.000 Menschen für eine tolerantere Gesellschaft, für Demokratie und gegen Rassismus demonstriert. Die Veranstalter sprachen auch von 13.000 Demonstranten. Der Protest richtete sich gegen die islamfeindliche Pegida-Bewegung, die am Sonntag ihren vierten Jahrestag beging. Zur Pegida-Kundgebung waren etwa 5.000 Anhänger gekommen.

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU), sein Vize Martin Dulig und Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange (beide SPD) nahmen an der "Herz statt Hetze"-Demonstration teil. Der Regierungschef war erfreut, dass so viele Menschen kamen. "Das macht Mut, das ist ein wichtiges Signal", sagte er. Es habe zu lange gedauert, den richtigen Umgang mit ausländerfeindlichen Parolen zu finden. Es gelte, mit Anstand aufeinander zuzugehen und miteinander zu reden.

Die Polizei hielt die beiden Proteste voneinander fern.

REUTERS/ David W. Cerny
Gegen Pegida in DresdenREUTERS/ David W. Cerny

REUTERS/ David W. Cerny
Pegida-Anhänger in DresdenREUTERS/ David W. Cerny

REUTERS/ David W. Cerny
Gegen Pegida haben doppelt soviele Menschen demonstriertREUTERS/ David W. Cerny

REUTERS/David W. Cerny
Pegida-Anhänger wollten kaum mit den Medien sprechenREUTERS/David W. Cerny

Deutschlans Außenminister Heiko Maas (SPD) twittert zu Dresden.

Zum Auftakt der Proteste gegen die islam- und fremdenfeindliche Pegida-Bewegung hatten sich bereits am Sonntagmittag gut 2000 Menschen bei einer Technoparade durch die Dresdner Neustadt versammelt.