Eilmeldung

Eilmeldung

"Paper Province" - ein Cluster für Bioökonomie

Sie lesen gerade:

"Paper Province" - ein Cluster für Bioökonomie

"Paper Province" - ein Cluster für Bioökonomie
Schriftgrösse Aa Aa

Paul Nemes ist der Vize-Präsident von "Paper Province" in Karlstad. In dem Cluster werden innovative ideen verwertet, außerdem gibt es Seminare und Schulungen zum Thema Bioökonomie. Der Cluster hat in diesem Bereich eine Vorbildfunktion und erhält Vorschläge aus ganz Europa:

"Paper Province ist eine Clusterorganisation, die sich auf die forstwirtschaftliche Biowirtschaft konzentriert. Als Cluster bringen wir verschiedene Interessengruppen zusammen. Paper Province ist eine Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Privatwirtschaft und dem öffentlichen Sektor.

Wir können mit Testumgebungen zeigen, was forstbasierte Wirtschaft in der Praxis bedeutet. Die EU-Finanzierung hat sehr konkret dazu beigetragen, diese Testumgebungen tatsächlich einzurichten, um die forstbasierte Bioökonomie zeigen zu können.

So ist diese einfache Milchpackung ein Beispiel dafür, wie Innovationen aus dieser Region etwas verändern können. Derzeit werden rund ein Sechstel dieser Tetrapacks, die weltweit verkauft werden, hier in Schweden produziert. Wenn wir also auch nur einen sehr kleinen Teil dieser Milchpackung durch nachhaltigere Materialien ersetzen, ist die Wirkung weltweit enorm."