Eilmeldung

Eilmeldung

Abschied von George H.W. Bush

Sie lesen gerade:

Abschied von George H.W. Bush

Abschied von George H.W. Bush
Schriftgrösse Aa Aa

In den USA gedenkt die politische Elite dem verstorbenen US-Präsidenten George Herbert Walker Bush. Sein Sarg ist von Texas nach Washington D. C. gebracht und im Kapitol aufgebahrt worden.

Politische Wegbegleiter und Richter des Obersten Gerichtshofs ehrten den 41. Präsidenten der Vereinigten Staaten als der von der Flagge verdeckte Sarg für die erste offizielle Zeremonie eintraf.

Auch Präsident Donald Trump und seine Frau Melania erwiesen ihm die letzte Ehre. Bush galt als Kritiker von Donald Trump, er hatte unter anderem erklärt, ihn nicht gewählt zu haben.

REUTERS
US-Präsodent Donald Trump und seine Frau Melania verabschieden sich von George H.W. Bush im Kapitol in WashingtonREUTERS

Nach der offiziellen Zeremonie im Kapitol haben Bürger die Möglichkeit, sich von George Bush zu verabschieden.

Osbert Okebata möchte ihm Respekt für seine Dienste erweisen. "Seit er 18 Jahre alt war, stellte er sein Leben in den Dienst der Nation", sagt er. "Er hatte das Privileg in Yale zu sein. Er hätte dort bleiben können, aber er ist zum Militär gegangen und war ein großartiger Kämpfer."

Und Eileen Sweeney meint: "Ich denke, er ist nun bei der Liebe seines Lebens, Barbara und seiner Tochter Robin. Und ich wollte nur herkommen, ihm Respekt zollen und ihm für das danken, was er für unser Land getan hat."

Die zentrale Trauerfeier findet am Mittwoch in der Nationalen Kathedrale in Washington statt. Dazu wird auch Bundeskanzlerin Angela Merkel erwartet.

Am Donnerstag wird es eine weitere Trauerfeier in Houston, Texas, geben, bevor der Sarg dann auf dem Gelände der Texas A&M University in die Erde gelassen wird.