Eilmeldung

Eilmeldung

"La Traviata" begeistert an der New Yorker Met

 "La Traviata" begeistert an der New Yorker Met
Schriftgrösse Aa Aa

Sie ist eine der beliebtesten Opern der Welt: Verdis unsterbliche "La Traviata". Das Meisterwerk kehrt mit Diana Damrau als tragische Heldin Violetta an die New Yorker Metropolitan Opera zurück. Juan Diego Flórez gibt ein leidenschaftliches Debüt als ihr unglücklicher Liebhaber Alfredo. Der neue Generalmusikdirektor der Met, Yannick Nézet-Séguin, dirigiert die zeitlose Liebesgeschichte.

"Verdi ist ein Meister der Darstellung. Er zeigt all diese Gefühle, die in den Rollen angelegt sind: Liebe, Traurigkeit, Wut, das alles spürt man in der der Musik", sagt Juan Diego Flórez. "Man braucht sich nur die Partitur anzuschauen und dann denkt man - ah ja natürlich, genau so ist es - danke, Verdi."

Die Oper erzählt die Geschichte der Kurtisane Violetta, die - erschöpft von ihrem ruhelosen Leben - weiß, dass sie bald sterben wird, aber dann die wahre Liebe findet. Diana Damrau schwärmt:

"Violetta ist eine Traumrolle, weil sie auch so eine riesige Reise durchmacht. Dann kommt zum ersten Mal die Liebe in ihr Leben und zuerst verschließt sie sich und am Schluss ist sie eigentlich nur noch ein Herz.“

Juan Diego Flórez: "Alfredo hat diese wunderbare Arie 'De' miei bollenti spiriti'. Ich singe davon, wie glücklich ich bin, dass sie sich für mich entschieden und alles hinter sich gelassen hat. Am Ende gibt es diese fantastische Cabaletta mit einem hohen C, das zwar nicht in der Partitur steht, aber ich singe es trotzdem. Ein sehr langes hohes C."

Inszenierung in Rückblicken

Broadway-Regisseur Michael Mayer inszeniert die Oper als eine Rückschau Violettas: Während sie im Sterben liegt, zieht die Geschichte ihrer großen Liebe an ihr vorbei:

"Es gibt da diesen Moment erhabener Schönheit. Am Ende ihres Lebens gibt es diesen Moment der Anmut und einen Moment der Befreiung, der euphorisch und gleichzeitig unglaublich traurig ist."

Diana Damrau: "Es ist unglaublich dramatisch und spannungsvoll und dann wieder dieses fahle Licht in der Sterbeszene, was in der Musik drin ist mit dem Ausbruch der Violetta 'Gran dio morir si giovine'... so jung sterben."

Mehr dazu musica