Eilmeldung

Eilmeldung

Danziger Bürgermeister nach Messerangriff verstorben

Danziger Bürgermeister nach Messerangriff verstorben
@ Copyright :
رويترز
Schriftgrösse Aa Aa

Der Bürgermeister der polnischen Stadt Danzig, Pawel Adamowicz, ist an seinen Verletzungen gestorben. Das schrieb die polnische Nachrichtenagentur PAP und berief sich auf Quellen im Krankenhaus, in dem er operiert worden war. Er wurde nur 53 Jahre alt.

Adamowicz war am Sonntagabend während einer Spendensammlung auf offener Bühne von einem Mann verletzt worden. Der Angriff war von einem Amateurfilmer aufgenommen worden.

Das Augenzeugenvideo zeigt, dass der Angreifer nach der Tat auf der Bühne blieb und triumphierte, bis er überwältigt wurde. Gegen den vorbestraften Polen ermittelt die Staatsanwaltschaft. Der 27-Jährige soll mit einer Presseakkreditierung in die Nähe der Bühne gekommen sein.

Medienberichten zufolge rief der verurteilte Bankräuber, dass er unschuldig in Haft gewesen sei. Er war offenbar erst seit Kurzem auf freiem Fuß.

41 Bluttransfusionen verabreicht

Der behandelnde Arzt, Dr. Tomasz Stefaniak hatte sich vor Journalisten im Eingangsbereich der Klinik pessimistisch geäußert: "Der Patient lebt. Aber sein Zustand ist sehr, sehr ernst. Die Operation hat fünf Stunden gedauert, wir haben 41 Bluttransfusionen durchgeführt. Die Verletzungen sind sehr schwerwiegend. Eine schwere Herzverletzung, das Zwerchfell und Organe in der Bauchhöhle sind verletzt."

Der parteilose Politiker war bis zum Jahr 2015 Mitglied der derzeitigen Oppositionspartei Bürgerplattform PO. Diese machte der Messerstecher offenbar für seine Verurteilung verantwortlich.