Varadkar: Einigung oder Verlängerung

Varadkar: Einigung oder Verlängerung
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der irische Regierungschef geht nicht von einer ungeregelten Scheidung zwischen Brüssel und London aus.

WERBUNG

Der irische Regierungschef Leo Varadkar hält es für unwahrscheinlich, dass das Vereinigte Königreich ohne vorherige Einigung aus der Europäischen Union scheidet. Bei einer Veranstaltung in Belfast betonte er aber auch, beide Seiten hätten noch Arbeit vor sich, um ein Abkommen zu erreichen und müssten sich gleichwohl für den Fall einer ungeregelten Scheidung rüsten.

„Ich will darüber derzeit nicht zu viel sagen, aber ich glaube, es ist unwahrscheinlich, dass das Vereinigte Königreich die Europäische Union am 29. März ohne Abkommen verlässt. Ich glaube, dass es entweder eine Einigung oder eine Verlängerung geben wird.“

Die Grenzregelung zwischen der Republik Irland und Nordirland ist ein strittiger Punkt in den Verhandlungen. Varadkar sagte, nordirische Bürger hätten auch nach einem britischen EU-Austritt die Möglichkeit, die irische Staatsbürgerschaft zu beantragen.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Brexit: May trifft Varadkar in Dublin

Varadkar: Brexit ist ein Akt der Selbstzerstörung

Dublin feiert Ende des Bürgerkrieges vor 100 Jahren