Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Türkische Wirtschaft rutscht in die Rezession

Türkische Wirtschaft rutscht in die Rezession
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die türkische Wirtschaft ist wie erwartet Ende 2018 in eine Rezession geschlittert. Das geht aus Zahlen des Statistikamtes in Ankara hervor. Demnach schrumpfte das Inlandsprodukt im letzten Quartal um 2,4 Prozent. Besonders betroffen war die Baubranche mit einem Minus von 8,7 Prozent, die Industrie verlor 6 Prozent.

Inflation schnellt in die Höhe

Auch der private Konsum hat in den vergangenen Monaten gelitten. Im letzten Sommer hatte die türkische Lira stark an Wert verloren und damit die Inflation in die Höhe getrieben.

Und die Aussichten für 2019 versprechen kaum Besserung. Die Rating-Agentur Moodys rechnet mit einem Schrumpfen der Wirtschaft um 2 Prozent, der IMF sagt ein kleines Plus von 0,4 Prozent voraus.

Kommunalwahlen stehen an

Für die regierende AKP von Präsident Erdogan kommt die Rezession zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt. Ende März stehen in der Türkei Kommunalwahlen an.