Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Erste Fälle von Cholera in Mosambik bestätigt

Erste Fälle von Cholera in Mosambik bestätigt
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Mosambik sind die ersten Cholera-Fälle bestätigt worden. Helfer hatten mit dem Ausbruch der Durchfallerkrankung gerechnet, nachdem der Wirbelsturm "Idai" weite Teile des Landes verwüstet hatte.

"Wir haben das Bakterium der Cholera identifiziert. Wir haben schon darauf gewartet, dass das passiert. Wegen der Hygiene, der sanitären Einrichtungen und des Problems mit dem Wasser", sagte Ussene Isse, der Direktor für medizinische Hilfe.

In der Stadt Beira wurden fünf Fälle von Cholera bestätigt. Die Stadt hat etwa eine halbe Million Einwohner und wurde durch den Zyklon zum Großteil zerstört.

Ärzte ohne Grenzen zufolge werden vorsorglich jeden Tag mehr als 200 Patienten behandelt, die vermutlich an Cholera erkrankt sind.

"Cholera ist eine Epidemie, die sich sehr schnell verbreiten kann. Wir befinden uns in einer kritischen Situation", sagte Isse.

Der Tropensturm "Idai" hatte Mitte März in Mosambik, Malawi und Simbabwe großen Schaden angerichtet. Rund drei Millionen Menschen sind von den Folgen betroffen.

Laut Regierungsangaben starben dabei rund 700 Menschen. Rettungshelfern zufolge dürfte die tatsächliche Zahl jedoch deutlich höher liegen.