Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Nach Bouteflika-Rücktritt: „Die müssen alle weg“

Nach Bouteflika-Rücktritt: „Die müssen alle weg“
Copyright
REUTERS/Ramzi Boudina
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der Freitag ist und bleibt in Algerien der Tag der Proteste. Nach dem Rücktritt von Präsident Abdelaziz Bouteflika fordern die Demonstranten nicht nur weitere personelle Veränderungen, sondern eine neue Republik ohne Beteiligung der bisherigen Machthaber.

„Wir sind hier, um Bedouis Regierung, Bensalahs falsche Regierung, Belaiz und den Rest der Bande zu stürzen", sagt ein Mann. Und ein anderer Demonstrant meint: „Die müssen alle weg. Es sei denn, sie werden verurteilt. Wir wollen die nicht mehr, wir haben die Nase voll, es reicht."

Abdelkader Bensalah, der Vorsitzende des Oberhauses des algerischen Parlaments, hat nach dem Rücktritt Bouteflikas verfassungsgemäß die Amtsgeschäfte übernommen. Innerhalb von 90 Tagen muss er eine Neuwahl in die Wege leiten.