Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Klopp nach 4:0-Triumph: "Echte Mentalitätsgiganten!"

Klopp nach 4:0-Triumph: "Echte Mentalitätsgiganten!"
Copyright
REUTERS/Phil Noble
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Das Wunder von Liverpool und der steile Absturz von Lionel Messis FC Barcelona an der Anfield Road. Die selbst von Champions-League-Experten als historisch eingestufte Aufholjagd von Jürgen Klopps FC Liverpool hat nicht nur auf der Insel für Begeisterungsstürme gesorgt.Schließlich schien der 0:3-Rückstand aus dem Hinspiel unaufholbar.

Doch der Belgier und Ex-Wolfsburger Divock Origi ließ als gleich zweifacher Torschütze den verletzten Goalgetter Mohamed Salah kaum vermissen und düpierte die Barca-Abwehr mit dem Goldenen Tor zum 4:0-Endstand. Klopp rang nach Worten: "Dieser Klub - er hat ein großes Herz. Das schlug heute abend, wie sagt man? Wie verrückt!"

Klopp: "Echte Mentalitätsgiganten"

"Das Wunder vom Mersey" oder wahlweise "Das Wunder in Anfield" aber auch: "Nicht von dieser Welt" oder: "Comeback-Könige". Die britische Presse feierte Klopp und "The Reds": "Ich hab den Jungs vor dem Spiel gesagt: eigentlich ist es undenkbar, aber weil ihr es seid, haben wir - glaube ich - eine Chance. Weil sie echte Mentalitätsgiganten sind. Das ist unglaublich nach dieser Saison mit all den Spielen, und unserem aktuellen Verletzungspech. Kaum einer hätte vor dem Spiel auch nur einen Penny auf uns gesetzt."

FC Barcelona mit Endspiel-Komplex?

Für die katalanischen Stars um Messi und den Ex-Liverpooler Luis Suarez wiederholte sich dagegen das Vorjahrestrauma. Wie schon gegen AS Rom ereilte Barca das Aus in der Königsklasse trotz eines Drei-Tore-Vorsprungs aus dem Hinspiel.

Barcelonas Trainer Ernesto Valverde lobte den Gegner: "Die Wahrheit ist, dass sie hart und gut gespeilt haben. Wir müssen ihnen zu dieser Leistung gratulieren. Mehr kann ich kaum sagen. Das ist schmerzhaft für uns, für unsere Fans, weil wir das zweite Jahr hintereinander in solch einer unerwarteten Situation sind. Wir wollten zielgerichtet in das Spiel gehen und sind wieder abgestürzt."

"Die größte Blamage der Geschichte" oder "Beschämend" und "Historischer Fehlschlag" titelten spanische Zeitungen. Der FC Barcelona wartet also weiter auf den ersten Endspiel-Einzug in der Champions League seit 2015. Nach Spielschluss veröffentlichte der Traditionsverein auf seinem Twitter-Konto bis Mittwochmittag keine weiteren Nachrichten.