Himmlisches Tottenham, Ajax in der Hölle

Himmlisches Tottenham, Ajax in der Hölle
Von Frank Weinert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Des einen Freud' ist des anderen Leid: Ajax Amsterdam war eigentlich schon Finale der Europa League. Doch dann kam die 96. Minute: Lucas Moura schoss Tottenham Hotspur in den Fußball-Himmel.

WERBUNG

Es ist der Moment, in dem Lucas Moura Tottenham Hotspur in den Fußball-Himmel schießt. Die 96. Minute: Mit seinem dritten Tor zum 3:2 macht sich der brasilianische Stürmer unsterblich: "Natürlich, natürlich. Das ist sicher der beste Moment in meiner Karriere. Und in letzter Minute ... wir mussten es versuchen. Ich war da und der Ball kam zu mir. Und dann habe ich ihn irgendwie reingemacht. Meine Güte, es ist unglaublich."

Für Ajax war es der Moment, in dem das Team aus den schönsten Finalträumen gerissen wurde. Aus und vorbei, und das nach einer 2:0-Führung. Ajax-Coach Erik Ten Hag rang um Fassung: "Manchmal ist Fußball wirklich schön, aber manchmal ist Fußball auch sehr grausam. Und es ist diese grausame Seite, die wir jetzt erleben. Es ist wirklich schwer, aber wir müssen damit umgehen. Wir müssen darüber hinwegkommen."

Eben noch hatten sich die Fans auf das Finale gegen Liverpool gefreut. Ajax hatte so gut gespielt, doch dann schickte Tottenhams Lucas Moura die Niederländer mit seinem Siegtor in die Hölle. Ajax' Traum vom Titel endet jäh.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nächstes Torfestival, bitte! Ajax mit 1:0-Vorsprung gegen Tottenham

Klopp nach 4:0-Triumph: "Echte Mentalitätsgiganten!"

"Idol meiner Jugend": Trauer um Fußball-Legende Andreas Brehme