EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Malmö: Mann, der Bahnhof sprengen wollte, in U-Haft

Malmö: Mann, der Bahnhof sprengen wollte, in U-Haft
Copyright 
Von Renate Birk mit dpa
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Er hinkte ins Gericht und sagte, er habe kein Verbrechen begangen.

WERBUNG

Der Mann, der am Pfingstmontag gedroht hatte, den Bahnhof in der schwedischen Stadt Malmö in die Luft zu sprengen, ist in Untersuchungshaft. Obwohl er von der Polizei in die Beine geschossen worden war, erschien er mit seinem Verteidiger vor Gericht. Er hinkte etwas. Der Verteidiger sagte, sein Mandant sei der Meinung, kein Verbrechen begangen zu haben.

Der 44-Jährige kam aus Italien nach Schweden. Ob es sich aber um einen Italiener handelt, ist unklar.

Am Montagmorgen hatte er sich in die Mitte der Halle gestellt und gerufen, er sei bewaffnet und sein Gepäck sei voller Sprengstoff.

Nun hat das Gericht zwei Wochen Zeit, um Anklage gegen den Mann zu erheben. Der Richter orndete zunächst eine psychiatrische Untersuchung an.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Von Polizei niedergeschossen - Mann wollte Malmöer Bahnhof sprengen

Malmö: 3 Tote nach mysteriöser Schießerei

Lebenslange Haft für Lkw-Anschlag in Stockholmer Innenstadt