Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Silk Way Rallye 2019 - Nasser Al-Attiyah gewinnt 8. Etappe

Silk Way Rallye 2019 - Nasser Al-Attiyah gewinnt 8. Etappe
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die 8. Etappe führt von Bayinbaolige bainbaoligch nach Alashan und beinhaltet einen 327 Kilometer langen Spezialabschnitt.

Die Gesamtlänge der Strecke lag bei erstaunlichen 786 Kilometern. Eine schwierige Herausforderung für die Teilnehmer.

In der Truck-Kategorie hatte Sergey Vyazovich einen Unfall. Sein Wagen landete auf dem Dach. Die unverletzte Besatzung konnte den Truck wieder aufrichten und das Rennen fortsetzen.

Anton Shibalov sicherte sich den Tagessieg, Airat Mardeev fuhr auf Platz 2, Andrey Karginov belegte den dritten Platz.

Der Brite Sam Sunderland stürzte mit seinem Motorrad, blieb aber unverletzt. Er kam als Achter ins Ziel mit einem Rückstand von 7 Minuten auf den Sieger Kevin Benavides. Beide hatten Signalprobleme mit ihrem GPS.

Adrien van Beveren belegte Platz 2, Paulo Goncalves wurde Dritter. In der Gesamtwertung führt weiterhin Sam Sunderland, mit rund 21 Minuten Vorsprung auf Luciano Benavides.

Nasser Al-Attiyah feiert einen weiteren Sieg auf der heutigen Etappe. Eric van Loon wurde mit 3:52 Minuten Rückstand zweiter, der Franzose Mathieu Serradori sicherte sich als Dritter den letzten Platz auf dem Podium.

In der Gesamtwertung liegt Nasser All -Attiyah weiterhin unangefochten vorne. Er führt mit fast einer Stunde Vorsprung auf den Zweitplatzierten.