Moskau: Opposition protestiert vor Wahl zum Stadtparlament

Moskau: Opposition protestiert vor Wahl zum Stadtparlament
Copyright REUTERS/Maxim Shemetov
Von Euronews mit dpa, Reuters
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Hunderte Menschen haben am Sonntag in Moskau die Registrierung oppositioneller Kandidaten bei der Wahl zum Stadtparlament im September gefordert.

WERBUNG

In Moskau haben Hunderte Menschen gefordert, dass sich oppositionelle Kandidaten für die Wahl zum Stadtparlament im September registrieren können.

Am Rande der nicht genehmigten Demonstration kam es zu Zusammenstößen zwischen der Polizei und Teilnehmern der Kundgebung.

Mehrere Kandidaten der Opposition hatten zuletzt beklagt, die Wahlkommission habe Unterschriften für ungültig erklärt.

Diese Unterschriften sind Voraussetzung für eine Bewerbung und wurden in den vergangenen Wochen gesammelt.

Die Demonstranten forderten, den Chef der Stadtwahlkommisson zu sprechen, der war aber nicht in Moskau.

Medienberichten zufolge wurden mindestens 25 Teilnehmer festgenommen, darunter auch einige Organisatoren.

Bürgerrechtler sprechen von mindestens 38 Festnahmen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Russlands Opposition protestiert: "Beweisen, dass wir als Volk existieren"

Russischer Drohnenangriff tötet drei Personen in Odessa

Neue US-Sanktionen sollen kommen – Putin äußert sich zu "Hurensohn"-Kommentar