Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

USA wollen deutsche Beteiligung bei Golf-Schutzmission

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
USA wollen deutsche Beteiligung bei Golf-Schutzmission

Die Vereinigten Staaten haben Deutschland ein offizielles Gesuch auf Hilfe bei der Sicherung der Handelsschifffahrt in der Straße von Hormus gestellt. Auch Frankreich und Großbritannien sollen sich dem Willen Washingtons nach daran beteiligen. Mit einer Schutzmission will die US-Regierung - so wörtlich - iranische Aggression bekämpfen.

In der Meerenge zwischem dem Persischem Golf und Golf von Oman war zuletzt am 19. Juli ein britscher Ölfrachter von den Iranischen Revolutionsgarden an der Weiterfahrt gehindert worden, da er iranischen Angaben zufolge unter anderem gegen Seefahrtsbestimmungen verstoßen habe. Die britische Regierung hingegen spricht von Piraterie und brachte eine Schutzmission unter europäischer Führung und US-Beteiligung ins Gespräch.

Die deutsche Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hatte bislang betont, man könne erst über eine Beteiligung entscheiden, wenn es eine Anfrage gebe und man wisse, was genau geplant sei.

Nils Schmid, außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, warnte gegenüber im RBB, die Gefahr sei groß, an der Seite der USA in einen Krieg hineingezogen zu werden.