Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Schreck: Wieder eine Schlange mitten in einer deutschen Stadt entdeckt

Schreck: Wieder eine Schlange mitten in einer deutschen Stadt entdeckt
Copyright
Pixabay CC
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Immer öfter tauchen in deutschen Städten Schlangen auf - keine Auto- oder Menschenschlangen, sondern richtige Reptilien.

In Hamburg fand ein Gast am Dienstagabend ein rund 70 Zentimeter langes Reptil, das sich an einem Fenster der Toilette schlängelte. Das meldet die Hamburger Morgenpost.

"Es war für alle eine Riesenschrecksekunde", sagte Eisdielenbesitzer Boban Dimcic der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag. Die Polizei sei rasch vor Ort gewesen. "Die Kollegen haben dann einen Reptilienexperten hinzugezogen", sagte ein Polizeisprecher.

Der Fachmann habe die Schlange als harmlose Kornnatter identifiziert, die eigentlich in Nordamerika beheimatet ist. Ein Polizeibeamter habe das Tier dann eingefangen und ins Tierheim gebracht. Wie die Schlange in die Toilette der Eisdiele kam, war zunächst nicht bekannt.

Ebenfalls eine Natter in Kleve

Im vergangenen Juni hatte eine Katze hat eine Schlange in der Wohnung ihres Besitzers gefunden. Experten eines Zoos identifizierten das Tier als eine ungiftige nordamerikanische Kornnatter, wie die Feuerwehr am Mittwoch mitteilte.

Die Katze hatte die Schlange in der Nacht zu Mittwoch in der Wohnung in Kleve (Nordrhein-Westfalen) hinter dem Kühlschrank aufgespürt. Die Feuerwehr fing das Reptil ein und brachte es in eine Tierklinik. Wie die Schlange in die Wohnung kam und wem sie gehört, blieb unklar.