Israelischer Soldat erstochen: Armee durchsucht palästinensisches Dorf

Israelischer Soldat erstochen: Armee durchsucht palästinensisches Dorf
Copyright REUTERS/Mussa Qawasma
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sagte, die Tat sei von einem Terroristen begangen worden.

WERBUNG

Die israelische Armee hat nach dem gewaltsamen Tod eines Soldaten im Westjordanland einen großangelegten Einsatz zur Ergreifung des Täters oder der Täter eingeleitet. Durchsucht wurde unter anderem ein palästinensisches Dorf.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge wurde der 19-Jährige erstochen. Der Hintergrund ist noch nicht bekannt, allerdings sagte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu, die Tat sei von einem Terroristen begangen worden. Das Opfer war Student einer Hochschule, an der Tora-Studium und Militärdienst verbunden werden. Seine Grundausbildung als Soldat hatte der Mann noch nicht durchlaufen.

Seit Mittwoch war er verschwunden. Seine Leiche wurde an einer Straße nach Migdal Oz gefunden. Die Siedlung liegt südlich von Bethlehem. Zeugen hatten ihn zuletzt lebend gesehen, als er nach Jerusalem aufbrach, um Bücher zu kaufen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Auseinandersetzungen im Westjordanland

Tote nach Unruhen im Westjordanland

Anschlag nahe Jerusalem: Palästinenser feuern auf Autobahn um sich