Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Keine Lösung für Ocean Viking in Sicht

Keine Lösung für Ocean Viking in Sicht
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Als erstes Mitgliedsland der EU hat sich Frankreich bereit erklärt, Flüchtlinge auf der Ocean Viking aufzunehmen.

Eine genaue Zahl nannte das Pariser Innenministerium indes nicht.

Noch immer wartet das norwegische Rettungsschiff mit 356 Migranten an Bord vor Sizilien auf die Erlaubnis, einen Hafen anlaufen zu dürfen.

In Brüssel forderte unterdessen die EU-Kommission zu Solidarität mit den Schiffbrüchigen auf.

Eine Sprecherin sagte, die Kommission stehe deswegen in Kontakt mit Mitgliedstaaten.

Die Exekutivbehörde hoffe auf denselben Geist der Solidarität, den es kürzlich im Falle des Rettungsschiffes Open Arms gegeben habe.

Sowohl Italien als auch Malta verweigern der Ocean Viking seit dem 9. August das Einlaufen in einen Hafen.

Ein Vertreter der Hilfsorganisation, die den Einsatz des Schiffes organisiert, warnte vor einer Verschärfung der Situation an Bord.

Bislang gebe es aber keine Antwort aus Rom und Valetta.

Seine Organisation habe die Staaten mit den größten Mitteln um Hilfe gebeten, doch diese arbeiteten noch immer an einer Lösung, so Frédéric Pénard von SOS Mediterranean.

Die Menschen an Bord müssten dringend an Land gebracht werden, um sie angemessen zu versorgen. Der derzeitige Zustand sei unhaltbar.

Im Falle der Open Arms hatten sich sechs Staaten zu einer Aufnahme der Schiffbrüchigen bereit erklärt, darunter auch Deutschland.

Allerdings forderten diese Regierungen für die Zukunft einen permanenten Krisenmechanismus.

Der Europäische Rat erwägt unterdessen ein Krisentreffen nächsten Monat in Malta, um eine dauerhafte Lösung zu finden.

Erst die Hälfte der EU-Staaten sagte bislang eine Teilnahme zu.