Eilmeldung

Wenn Brexit zum Umzug zwingt...

Wenn Brexit zum Umzug zwingt...
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Kristina Larsson hätte niemals gedacht, sie würde in den Niederlanden enden: "Wir waren fest in London."

Doch dann zwang Brexit ihren Arbeitgeber, die Europäische Arzneimittel-Agentur, zum Kofferpacken. Es ging nach Amsterdam.

"Wir sind Brexit nicht gerade dankbar. Aber für uns als Familie ist es eine ziemliche Veränderung von London in eine sehr viel kleinere Stadt zu ziehen. Eine tolle Herausforderung und eine wirklich gute Lebensqualität."

Kristina ist eine von 728 Angestellten, die in die Niederlande ziehen müssen.

Noel Wathion arbeitet seit mehr als 20 Jahren für die Agentur - in den letzten Jahren hatte er sich nur noch mit Brexit zu beschäftigen.

"Es war eine ziemliche Herausforderung. Wir mussten den gesamten Umzug planen, eine ziemliche Aufgabe."

Eine andere Herausforderung war, die Brexit-Folgen auf die Arbeit der Agentur abzuschätzen.

"Alle Lizenzhalter, alle Unternehmen, müssen in einem Mitgliedstaat der EU niedergelassen sein. Wir müssen also sicherstellen, dass alle Unternehmen auch nach dem Brexit in den übrigen 27 Staaten weiterhin arbeiten können."

Wie immer es mit dem Brexit weitergeht, die Agentur wird in Amsterdam bleiben.

Das ist der brandneue Sitz. Roz Fremder wurde angeheuert, um den Angestellten beim Umzug zu helfen. Sie ist sehr optimistisch.

"Das waren natürlich emotionale Herausforderungen, aber wenn man sich am Ende auf das neue Leben in der anderen Stadt eingestellt hatte etwa in Sachen Sicherheit und Unabhängigkeit der Kinder, war es eine positive Erfahrung."

Eine Erfahrung, die derzeit viele Menschen teilen.

Mehr als 100 britische Unternehmen sind seit dem Brexit-Referendum in die Niederlande umgezogen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.