Eilmeldung

Kinderschänder Dutroux wird bis Mai 2020 psychiatrisch begutachtet

Kinderschänder Dutroux wird bis Mai 2020 psychiatrisch begutachtet
Copyright
AFP
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Belgien hat die Justiz entschieden, dass ein neues psychiatrisches Gutachten von Kinderschänder Marc Dutroux angefertigt werden soll. Sein Anwalt hatte die Expertise beantragt, weil diese eine Vorstufe zu einer eventuellen vorzeitigen Freilassung auf Bewährung ist.

Dutroux sitzt seit 23 Jahren im Gefängnis, weil er mehrere Mädchen entführt und sexuell missbraucht und sechs von ihnen getötet hat. Er war 2004 zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Drei Psychiater werden den inzwischen fast 63-Jährigen untersuchen und ihren Bericht spätestens am 11. Mai 2020 vorlegen. Wenn diese Expertise zu dem Schluss kommen sollte, dass Dutroux keine Gefahr mehr für die Gesellschaft darstellt, könnte sein Anwalt Bruno Dayez den Antrag auf vorzeitige Freilassung stellen.

Die Affaire Dutroux gilt als das Schlimmste, das in Belgien seit dem Zweiten Weltkrieg geschehen ist. Nach der Festnahme des Kinderschänders hatte es in Brüssel mit dem "Weißen Marsch", die größte Demonstration der belgischen Geschichte gegeben.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.