Eilmeldung

Tokio 2020: Placido Domingo sagt Teilnahme an Theaterstück ab

Tokio 2020: Placido Domingo sagt Teilnahme an Theaterstück ab
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der mit Missbrauchsvorwürfen belastete Opernsänger Placido Domingo hat seine Teilnahme an einer Theaterveranstaltung im Vorfeld der Olymischen Spiele in Tokio 2020 abgesagt. Er habe sich dazu nach sorgfältiger Überlegung und angesichts der Komplexität des Projektes entschieden, so der Spanier in einer Mitteilung des Tokioer Organisationskomitees. Geplant ist eine Inszenierung mit einer Kombination aus Oper und dem traditionellen japanischen Theater Kabuki. Auf die Missbrauchsvorwürfe nahm Domingo kein Bezug.

Etwa 20 Frauen beschuldigen den Tenor sexueller Übergriffe. Er war deswegen bereits als Leiter der Oper in Los Angeles zurückgetreten. Zudem erklärte er, nie wieder an der New Yorker Oper Met spielen zu wollen. Der 78-Jährige bestreitet die Vorwürfe.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.