Eilmeldung
This content is not available in your region

ATP Finals: Federer wahrt Chance auf 7. Turniersieg

ATP Finals: Federer wahrt Chance auf 7. Turniersieg
Copyright
Action Images via Reuters/Tony O'Brien
Schriftgrösse Aa Aa

Bei den ATP Finals in London hat sich Roger Federer nach seiner Auftaktniederlage gegen den Österreicher Dominic Thiem im zweiten Gruppenspiel eindrucksvoll zurückgemeldet.

Gegner Matteo Berrettini konnte nur den ersten Satz offen gestalten gegen den 36-jährigen Schweizer, der im Fall einer zweiten Niederlage wohl keine Chance mehr auf den siebten Turniersieg gehabt hätte.

Mit 7:2 setzte sich Federer im Tie-Break durch. Der 23 Jahre alte Turnier-Debütant aus Italien geriet anschließend ins Schwimmen und Federer gab sich keine Blöße mehr. Nach 1:18 Stunden verwandelte der Schweizer seinen zweiten Matchball zum letztlich klaren 7:6 und 6:3 Erfolg.

In seinem dritten und entscheidenden Einzel in der Björn-Borg-Gruppe trifft Federer am Donnerstag in einer Neuauflage des Wimbledon-Endspiels auf den an Nummer zwei gesetzten Novak Djokovic aus Serbien.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.