EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Mehr Bomben als im 2. Weltkrieg: Entminung in Vietnam

Mehr Bomben als im 2. Weltkrieg: Entminung in Vietnam
Copyright AP
Copyright AP
Von euronews mit Associated Press
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Mehr Bomben als im 2. Weltkrieg: Entminung in Vietnam

WERBUNG

In der Provinz Quang Tri in Zentralvietnam liegt die ehemalige entmilitarisierte Zone, die einst den kommunistischen Norden des Landes vom Süden trennte. 80 Prozent des Bodens sind laut Regierungsangaben heute immer noch mit Blindgängern und Landminen verseucht.

Eine Nicht-Regierungsorganisation aus den USA hilft bei der Entminung, denn die Menschen in der Region sind dringend darauf angewiesen, das Land zu bewirtschaften.

Während ihrer Intervention im Vietnamkrieg von 1964 bis 1973 warfen die USA zwischen fünf und fast acht Millionen Tonnen Munition ab. Schätzungsweise 800.000 Tonnen des Materials explodierte nicht.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Vietnam: Presse-Museum in Hanoi eröffnet - Fokus auf Geschichte

Landminen in der Ost-Ukraine: die stille Gefahr

US-Präsident Biden auf Kurzvisite in Vietnam