Eilmeldung
This content is not available in your region

Coronavirus: 6 Tote in Wuhan, mehr als 290 erkrankt

euronews_icons_loading
Coronavirus: 6 Tote in Wuhan, mehr als 290 erkrankt
Copyright  Kyodo News via AP
Schriftgrösse Aa Aa

In China sind weitere Person an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Damit liegt die Zahl der bestätigten Todesfälle jetzt bei sechs.

Die Lungenkrankheit greift weiter um sich, insgesamt sind mehr als 290 Menschen betroffen. "Mehr als 95 Prozent der Fälle stehen mit der Stadt Wuhan in Verbindung", sagt Zhong Nanshan von der Chinesischen Akademie der Ingenieurwissenschaften, "es sind Personen, die dort hin gereist sind oder die von dort kamen. Außerdem wurde die Übertragung von Mensch zu Mensch an zwei Orten bestätigt: In Guangdong und in Wuhan. Auch medizinisches Personal wurde infiziert. Vierzehn Personen, die mit dem Coronavirus infizierte Patienten pflegten, haben sich angesteckt."

Bisher ging man von einer Übertragung des Erregers durch Tiere auf den Menschen aus. Jetzt hat die chinesische Gesundheitskommission bestätigt: Die neuartige Krankheit kann auch von Mensch zu Mensch übertragen werden.

Es gibt schon Krankheitsfälle in anderen Ländern. Thailand, Japan, Südkorea, aber auch Australien meldet einen Verdachtsfall. In Brisbane sollen bei einer Person verdächtige Symptome aufgetreten sein.

Man sei sich noch nicht sicher, dass es sich bei dem Verdachtsfall auch wirklich um das Coronavirus handle, sagt die Vertreterin der Gesundheitsbehörde des Bundesstaates Queensland, Jeanette Young. Es fehlten noch Informationen zu dem Erreger, die China gerade erst an die Weltgesundheitsorganisation weitergegeben habe. In ein paar Tagen wisse man wahrscheinlich mehr.

Die Weltgesundheitsorganisation hat derweil ihren Notfallausschuss einberufen, er soll am Mittwoch über das Virus beraten. Unterdessen haben mehrere Länder Gesundheitskontrollen bei Reisenden aus Wuhan eingeführt. Ziel ist, eine Pandemie, eine weltweite Ausbreitung des Virus zu verhindern. 2003 hatte sich der Erreger der Lungenkrankheit Sars derart verbreitet, es gab 800 Tote. Das neue Coronavirus ist vermutlich eine Variante von des Sars-Erregers.