US-Außenminister Pompeo: Heikle Ukraine-Reise

US-Außenminister Pompeo: Heikle Ukraine-Reise
Copyright Kevin Lamarque/Pool via AP
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Beziehung zwischen Kiew und Washington ist ein wichtiger Bestandteil des Amtsenthebungsverfahrens gegen US-Präsident Donald Trump.

WERBUNG

US-Außenminister Mike Pompeo ist zu einem zweitägigen Besuch in Kiew eingetroffen. Die Reise gilt als diplomatischer Drahtseilakt, da die Beziehung zwischen den Vereinigten Staaten und Ukraine im Mittelpunkt des Amtsenthebungsverfahrens gegen Präsident Donald Trump steht.

Die Demokraten werfen Trump vor, seinen ukrainischen Amtskollegen Wolodymyr Selenskyj in einem Telefongespräch gedrängt zu haben, Ermittlungen gegen seinen möglichen Rivalen im Präsidentschaftswahlkampf, Joe Biden, einzuleiten.

Pompeo will eigenen Angaben nach mit den führenden Köpfen der ukrainischen Regierung unter anderem über einen Ausbau der strategischen Partnerschaft sprechen.

Anfang Januar noch hatte er seine Ukraine-Reise aufgrund der Entwicklung im Iran abgesagt. Der US-Außenminister wird nach seinem Kiew-Aufenthalt auch Weißrussland, Kasachstan und Usbekistan besuchen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

So entkam die 17-jährige Ukrainerin einem russischen Umerziehungslager

Ukraine: Feuerwehrleute vereinen Hundemutter mit ihren 5 Welpen

Ukraine: Parlament verabschiedet umstrittenes Mobilisierungsgesetz