Eilmeldung
This content is not available in your region

Amazon macht Vertriebszentren in Frankreich vorübergehend dicht

euronews_icons_loading
Amazon macht Vertriebszentren in Frankreich vorübergehend dicht
Copyright  Michel Spingler/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Bis kommenden Dienstag werden die sechs Vertriebszentren von Amazon in Frankreich stillstehen.

Zuvor hatte ein französisches Gericht angeordnet, während der Coronavirus-Sperre alle Lieferungen von nicht notwendigen Waren einzustellen.

Lebensmittel, Medikamente und Hygieneprodukte können versandt werden - alles andere würde eine Strafe von einer Million Euro pro Tag nach sich ziehen.

Amazon sagt, dass das Risiko einer Geldstrafe aufgrund der Komplexität seiner Tätigkeit zu hoch sei. Deshalb seien die Schließungen notwendig.

"Amazon übt Druck aus"

Der Schritt von Amazon hat die Gewerkschaft Solidaires, die die Beschwerde eingereicht hatte, nicht überrascht.

Gewerkschaftssprecher Stéphane Enjalran sagte: "Auf der Kommunikationsbene übt Amazon Druck auf die Arbeiter aus, hetzt die öffentliche Meinung gegen sie auf, indem Amazon sagt: "Schaut sie an, sie wollen nicht arbeiten, sie wollen euch nicht alles liefern, was ihr in dieser Zeit der Beschränkungen braucht." Dagegen stehen wir, die natürlich sagen, dass wir alle Arten von Lieferungen stoppen und uns auf das wirklich Wesentliche beschränken müssen".

Zuwenig Schutz vor Covid-19?

Das Gericht in Nanterre stellte sich auch auf die Seite der Arbeiter, als es entschied, dass Amazon nicht genug tat, um sie vor der Covid-19-Pandemie zu schützen. Ein Mitarbeiter liegt auf der Intensivstation, bei einigen anderen wurde die Krankheit diagnostiziert, und Dutzende weitere stehen im Verdacht, infiziert zu sein.

Während das Unternehmen daran arbeitet, mehr Maßnahmen zum Schutz ihrer Gesundheit durchzusetzen, bleiben fast 10.000 Beschäftigte zu Hause - und ihre Löhne werden vollständig von Amazon bezahlt.

Dazu nioch einmal Stéphane Enjalran: "Es ist eine natürliche, normale und logische Entscheidung, denn Amazon hat die Mittel dazu. Ein Unternehmen wie Apple hat vorher auch schon nicht gezögert, es zu tun. Außerdem sind die Arbeiter seit Wochen exponiert, und für uns wäre es ein Skandal, wenn Amazon es nicht tun würde".

Die Schließung der Vertriebszentren könnte zu Lieferverzögerungen führen, aber die Kunden in Frankreich werden ihre Bestellungen weiterhin über unabhängige Unternehmen, die bei Amazon verkaufen, oder über das firmeneigene globale Vertriebsnetz erhalten.