Eilmeldung
This content is not available in your region

Italien: Zahl der Neuinfektionen auf niedrigstem Stand seit 10. März

euronews_icons_loading
Italien: Zahl der Neuinfektionen auf niedrigstem Stand seit 10. März
Copyright  Francisco Seco/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

In Italien ist die Zahl der Covid-19-Neuinfektionen am Montag so niedrig wie seit Beginn der Ausgangssperre am 10. März nicht mehr. Das Land ist der in Europa am schlimmsten von der Krise betroffene Staat. Die Regierung in Rom ist nun auch die erste, die Geld aus dem EU-Solidaritätsfonds für die Corona-Krise beantragt hat. Das bestätigte die EU-Kommission in Brüssel.

Man werde bis zum 24. Juni alle Anträge für die Corona-Hilfen sammeln und sie dann beurteilen, um ein faires Verfahren sicherzustellen, so eine Sprecherin. Anschließend würden die Vorschläge dem Parlament und dem Rat übergeben. Italien sei das erste Land, das mit einem vorläufigen Antrag um Hilfe gebeten habe. Nun muss Rom weitere Einzelheiten vorlegen, hieß es zudem in einer Mitteilung.

Großbritannien steigert Testskapazitäten

Großbritannien meldete die niedrigste Zahl der Todesfälle durch Covid-19 seit mehreren Tagen. In den vergangenen 24 Stunden sind laut Gesundheitsministerium in London 360 Menschen nach einer Infektion mit SARS-CoV-2 gestorben.

In Großbritannien werden immer mehr Tests durchgeführt. Laut Gesundheitsministerium waren es in den vergangenen 24 Stunden über 37.000, das sind so viele wie noch nie. Das Ziel von 100.000 Tests pro Tag soll in den kommenden Tagen erreicht werden. Premier Boris Johnson bezeichnete das Risiko in der Pandemie als maximal. Die Kontaktbeschränkungen würden noch eine Weile in Kraft bleiben.

Frankreich: Regierung legt Details zu Lockerung vor

Frankreich wartet auf die Details zur Lockerung der Ausgangssperre am 11. Mai, die die Regierung dem Parlament am Dienstag vorlegen will. Das Land sieht sich auf einem guten Weg, unter anderem weil die Zahl der Covid-19-Patienten in den Intensivstationen am 19. Tag in Folge sank.