Eilmeldung
This content is not available in your region

Menschen weltweit wählen Deutschland zur führenden Weltmacht

In der Gallup-Umfrage werden Erwachsene zu ihrer Einstellung gegenüber Staatschefs befragt.
In der Gallup-Umfrage werden Erwachsene zu ihrer Einstellung gegenüber Staatschefs befragt.   -   Copyright  AP Photo: John Thys (Pool), Patrick Semansky (File), Mark Schiefelbein, Markus Schreiber
Schriftgrösse Aa Aa

Laut einer neuen Umfrage unter Erwachsenen in mehr als 100 Ländern ist Deutschland zum dritten Mal in Folge die Weltmacht Nummer eins.

Die Zustimmungsrate der Bundesrepublik unter den Einwohnern von 135 Ländern lag 2019 bei 44 Prozent, was einen Anstieg gegenüber dem Vorjahr bedeutet, als sie unter 40 Prozent war.

Damit schneidet Deutschland viel höher ab als für die USA, China und Russland, die mit 33 Prozent, 32 Prozent und 30 Prozent Zustimmung auf den Plätzen zwei, drei und vier lagen.

Die Umfrageergebnisse basierten auf Befragungen von 1.000 Erwachsenen in jedem jeweiligen Land. Sie wurde zwischen März 2019 und Februar 2020 vom US-Analyseunternehmen Gallup durchgeführt.

US-Image "relativ schwach"

In 135 Ländern wurden die Einwohner gefragt, ob sie der Politik der US-amerikanischen, deutschen und russischen Führung und in 136 Ländern der chinesischen Führung zustimmen oder nicht.

Der Chefredakteur von Gallup, Mohamed Younis, fand die Ergebnisse nicht überraschend.

"Die langjährige deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, geliebt oder gehasst, war eine der berechenbarsten Führungspersönlichkeiten in höchst unsicheren Zeiten sowohl in Europa als auch in der nach dem Zweiten Weltkrieg geschaffenen Weltordnung", wird Younis in der Einleitung des Berichts zitiert.

"Das Image der US-Führung hingegen bleibt relativ schwach", fügte er hinzu.

Was denken die Europäer?

Das Ansehen des US-Präsidenten in Europa ist besonders schwach. Die Zustimmung zur US-Führung ist nach der Wahl von Präsident Donald Trump 2016 deutlich zurückgegangen.

Der Gallup-Umfrage zufolge lag die Zustimmung zur US-Führung in Europa bei nur 24 Prozent, dicht gefolgt von 23 Prozent Zustimmung zu China und 19 Prozent Zustimmung zu Russland.

Unter den Italienern ist die Zustimmung zur US-Führung von 59 Prozent im Jahr 2016 auf 22 Prozent in der jüngsten Umfrage gesunken.

Die Einwohner Ungarns, Polens, Rumäniens, Moldawiens, des Kosovo, der Ukraine und Albaniens hingegen befürworteten 2019 die US-Führung eher als dass sie sie ablehnten.

Manuel Balce Ceneta/AP
Trump schadet laut Gallup-Umfrage dem Ansehen der USA in der Welt.Manuel Balce Ceneta/AP

Gute Noten für USA aus Weißrussland, Lettland und Polen

Die Zustimmung der Befragten zu den USA stieg in Weißrussland, Lettland und Polen um zehn Punkte oder mehr.

"Die Bewertungen der US-Führung in Polen waren die höchsten in der Gallup Bilanz im Jahr 2019, was die herzliche Beziehung zwischen Präsident Andrzej Duda und Trump seit 2017 widerspiegelt", so der Gallup-Bericht.

Gute Noten für Merkel auch bei Umfrage aus Europa

Die europäische Zustimmung zu Deutschland lag derweil mit 56 Prozent höher als das weltweite Rating.

Die Einwohner wurden alle vor der Coronavirus-Krise befragt. Es sei aber davon auszugehen, dass sie die Wahrnehmung der USA - derzeit das am stärksten von der Pandemie betroffene Land mit mehr als 4,3 Millionen Fällen und fast 150.000 Todesfällen - weiter beeinflusst hat.

Zwei Drittel der vom Europäischen Rat für Auswärtige Beziehungen (ECFR) im vergangenen Monat befragten Personen gaben an, dass ihre Wahrnehmung Politik in den USA zunehmend negativ ist.

Die ECFR-Umfrage ergab, dass 46 Prozent der befragten Franzosen und 42 Prozent der Deutschen sagten, ihre Ansichten über die USA hätten sich als Folge der Pandemie "sehr" verschlechtert.