Eilmeldung
This content is not available in your region

Vivienne Westwood - immer hübsch gegen den Strich

euronews_icons_loading
Vivienne Westwood - immer hübsch gegen den Strich
Copyright  Luca Bruno/AP
Schriftgrösse Aa Aa

Einmal Punk, immer Punk? Wenn ”Punk” heißt, gegen den Strich bürsten, dann ist Vivienne Westwood „DER“ Punk schlechthin.

Immerhin schon an die 80, demonstierte die britische Modedesignerin in diesem Sommer in einem riesigen Vogelkäfig vor einem Londoner Gericht für die Freilassung von Wikileaks-Gründer Julian Assange – ganz in Kanari-Gelb.

PUNK...

Davor ging es gegen Konsumwahn und Umweltzerstörung: „Kauf weniger Kleidung und setz auf Qualität und nicht Quantität. Und gehe sicher, dass du das auch noch länger tragen möchtest. Notfalls geh' in einem Abendkleid zur Arbeit."

Und davor wurden sogar die Punks gegen den Strich gebürstet – mit exzentrischen Kombinationen von historischen Kleidern, seltenen Geweben und Mustern.

Vivienne Westwood wird in Lyon im Musée des Tissus gezeigt, der perfekten Brücke zwischen Geschichte und Mode ...

Esclarmonde Monteil, Direktorin des Museums für Textilkunst:

"Es ist die Geschichte der Leidenschaft eines Sammlers für eine außergewöhnliche Kreative – und die trifft auf die Sammlungen eines Museums, die Brücken zu möglichen Inspirationen dieser Kreativen bauen können. Alles, was wir aufheben, und seien es auch sehr alte Stücke wie ein Wams von Charles de Blois aus dem Mittelalter, das über sechshundert Jahre alt ist – ist dazu da, das zeitgenössische Schaffen zu inspirieren."

...UND DAS WAMS AUS DEM MITTELALTER

Und Vivienne Westwood hat sich in der Tat von solchen Stücken für ihre Kreationen inspirieren lassen.

Alle Stücke der Ausstellung stammen aus der Privatsammlung von Lee Price. Der Brite lebt in Lyon. Der Mitarbeiter in verschiedenen Westwood-Boutiquen sammelt seit mehr als dreißig Jahren „Westwood“.

Lee Price, Sammler:

"Vivienne Westwood bringt alles auf den Punkt, es ist egal, ob es Punk, New Romantic, Schneiderei oder Couture ist. Ich meine, jede Art von Genre, mit dem Vivienne sich identifizieren kann, kommt in ihren Kleidern durch. Und ich hoffe, dass die Besucher das auch in der Ausstellung erkennen können. Es gibt da etwas, mit dem sich jeder identifizieren kann, und das er mögen kann."

VIVIENNE WESTWOOD: KUNST, MODE UND SUBVERSION - LEE PRICE COLLECTION - bis zum 17. Januar 2021 im Musée des Tissus/ Museum für Textilkunst in Lyon.

su mit AFP

AFP
AFPAFP