Eilmeldung
This content is not available in your region

Erster Schnee: Weiße Pracht in Bayern, Chaos in China

euronews_icons_loading
Schnee am Spitzingsee
Schnee am Spitzingsee   -   Copyright  Matthias Schrader/Copyright 2019 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Weiß bestäubte Berge und Bäume rund um den Spitzingsee im Süden Bayerns: Ist das schon der Beginn des Winter-Schnees? Wohl nur ein kurzes Intermezzo, auch wenn die Temperaturen in der Nacht in der Region unter dem Gefrierpunkt lagen.

Arktische Polarluft sorgt im Tegernseer Tal für einen kleinen Wintervorgeschmack. Um die 18 Zentimeter auf den Berggipfeln am Spitzingsee waren es gerade Mal fünf Zentimeter.

Die frostigen Temperaturen dürften am Wochenende anhalten. Wetterexperten warnen vor den ersten richtigen Frostnächten. Dann jedoch soll ein Hochdruckgebiet die Kaltluftzufuhr wieder abschneiden.

Schön anzusehen ist die weiße Winterlandschaft allemal...

Matthias Schrader/Copyright 2019 The Associated Press. All rights reserved
Schnee am SpitzingseeMatthias Schrader/Copyright 2019 The Associated Press. All rights reserved

Alarmstufe Rot im Nordosten Chinas

Ein ganz anderes Kaliber ist der Kälteeinbruch im Nordosten Chinas, der die Provinzen Heilongjiang, Jilin und Liaoning ins Schneechaos gestürzt hat.

Der Straßen-, Bahn- und Flugverkehr in der Region brach zusammen, Schulen wurden geschlossen. Das meteorologische Zentrum der Provinz Heilongjiang hat wegen des starken Schneefalls die Alarmstufe Rot, die höchste in Chinas Wetterwarnsystem, ausgerufen.

Allein in der Stadt Harbin waren mehr als 30.000 Menschen mit der Schneeräumung beschäftigt.

AP / CCTV
ScheechaosAP / CCTV