Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Jetzt auch offiziell: PSG stellt Pochettino als Tuchel-Nachfolger vor

euronews_icons_loading
Mauricio Pochettino
Mauricio Pochettino   -   Copyright  Darko Vojinovic/Copyright 2019 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

Jetzt ist es amtlich: Mauricio Pochettino wird Nachfolger von Thomas Tuchel als Trainer beim französischen Fußball-Meister Paris-Saint-Germain.

Der 48 Jahre alte Argentinier erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 mit der Option auf ein weiteres Jahr, wie der PSG an diesem Samstag mitteilte.

"Große Ambitionen"

Bereits zuvor waren Videos zu sehen, die Pochettino beim Betreten des Vereinsgeländes zeigten. Pochettino spielte von 2001 bis 2003 selbst für Paris. Der Club habe immer einen besonderen Platz in seinem Herzen gehabt, wie der frühere PSG-Verteidiger sagte.

"Ich kehre zum Club mit großen Ambitionen sowie Demut zurück und freue mich auf die Arbeit mit einigen der talentiertesten Spieler der Welt."

Zuletzt war Pochettino bei Tottenham Hotspur als Trainer aktiv, seit November 2019 allerdings ohne Job.

Paris hatte die bereits bekannte gewordene Trennung von Tuchel am vergangenen Dienstag offiziell gemacht. Nach einigen Patzern in der bisherigen Saison und Meinungsverschiedenheiten mit den Verantwortlichen musste der deutsche Trainer gehen.

Paris startet erst am Mittwoch mit der Ligapartie beim AS Saint-Étienne ins neue Jahr.