Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Zwei europäische Trickfilme für Oscars nominiert

euronews_icons_loading
Zwei europäische Trickfilme für Oscars nominiert
Copyright  Danny Moloshok/2019 Invision
Schriftgrösse Aa Aa

Bei den Oscars, der 93. Verleihung der Academy Awards, sind 5 Trickfilme nominiert und zwei davon sind aus Europa. "Shaun, das Schaf - UFO-Alarm" und "Wolfwalkers".

Regisseur Ross Stewart ("Wolfwalkers" - GKIDS / Apple TV+) erklärt: "Wir haben alles mit der Hand gezeichnet. Wir haben jetzt eine ganze Sammlung mit wunderschönen handgezeichneten Hintergründen und Figuren. Ich bin einfach nur froh, dass die Crew stolz ist und heute können sie feiern, dass es von anderen als wunderschöne Kunst anerkannt wird. "

"Wolfwalkers" ist die dritte Folge einer irischen Folklore-Trilogie. Schon die erste Folge "Das Geheimnis von Kells" (2009) und die zweite "Die Melodie des Meeres" (2014) waren nominiert gewesen.

Regisseur Tomm Moore sagt: "Was wir jetzt anders gemacht haben: wir haben den Standpunkt der Wölfe gezeigt: die beiden vorherigen waren wie Bilderbücher, alles irgendwie flach, aber wenn wir uns als Wolf durch den Wald bewegen in drei Dimensionen, dann ist das etwas anderes. Das hatten wir so noch versucht und das war eine tolle Entwicklung."

Und der zweite europäische Film, der nominiert ist, ist "Shaun, das Schaf - UFO-Alarm" (R. Phelan, W. Becher - STUDIOCANAL). Er wurde von den britischen Aardman-Studios produziert, als Großbritannien noch in der EU war.

Die zwei europäischen Filme haben drei US-Produktionen als Konkurrenz bei den Oscars, am 25. April aus Los Angeles:

"Onward" von Dan Scanlon and Kori Rae (Pixar/Disney)

"Soul" von Pete Docter and Dana Murray (Pixar/Disney)

"Over the Moon" von Glen Keane, Gennie Rim and Peilin Chou (Netflix, Pearl Studio)