Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

#Pandemica: Bono und "One" fordern Impfstoffe für alle

euronews_icons_loading
#Pandemica / ONE
#Pandemica / ONE   -   Copyright  #Pandemica / ONE
Von Euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Für eine gerechtere Verteilung der Corona-Impfstoffe weltweit wirbt die von U2-Sänger Bono mitbegründete Wohltätigkeitsorganisation "One" mit einer neuen Zeichentrickserie.

Stars wie Penelope Cruz, Michael Sheen und David Oyelowo gaben ihre Stimme für den guten Zweck. "Pandemica" heißt die Miniserie.

Und darin geht es um eine ziemliche simple Wahrheit, wie Bono in einem Tweet erklärt: Nämlich, dass es nicht davon abhängen sollte, wo man lebt, um an die lebensrettende Impfung zu kommen.

Sprich: Impfstoffe sollten für alle zur Verfügung stehen, nicht den reichen Industrieländern, die sich das leisten können. Das sei übrigens in unser aller Interesse, meint David McNair geschäftsführender Direktor für globale Politik bei "One".

"Das Risiko besteht darin, dass das Virus, wenn es irgendwo ankommt, mutiert und zurückkehrt und gegen die vorhandenen Impfstoffe resistent ist. Das ist in etwa das, was diese Animationsserie versucht darzustellen. Das, was wir gerade erleben, ist ein Szenario, bei dem die Pandemie lange andauert, weil reiche Länder Impfstoffe horten."

Der britische Illustrator Andrew Rae entwarf die Figuren in Zusammenarbeit mit dem US-Animationsstudio Titmouse. "Wichtig war uns, Menschen aus verschiedenen Gemeinschaften und verschiedenen Teilen der Welt darzustellen, ohne auf Klischees zurückzugreifen", sagt Rae. "Deswegen haben wir diese etwas schrägen und witzigen Figuren kreiert, die sich voneinander unterscheiden, ohne klischeehaft zu wirken."

"Pandemica" gibt es auf dem Youtube Kanal von "One" auf mehreren Sprachen - auch auf Deutsch.