Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"Nomadland" und "Rocks" - Favoriten bei BAFTA 2021

euronews_icons_loading
"Nomadland" und "Rocks" - Favoriten bei BAFTA 2021
Copyright  Searchlight Pictures via AP
Von Euronews mit AP, AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Der schon vielfach ausgezeichnete Film NOMADLAND der in Peking geborenen und in den USA lebenden Chloé Zhao ist einer der großen Favoriten bei den Britischen Film Awards.

Die BAFTA-Verleihung findet an diesem Sonntagabend in London, aber vorwiegend online statt.

Viele der bei den BAFTAs nominierten Filme sind auch in der Endauswahl der Oscars.

Ein weiterer BAFTA-Favorit ist das in London spielende Drama ROCKS der britischen Filmemacherin Sarah Gavron. "Rocks" handelt vom Leben der Jugendichen im Problemviertel Hackney.

Der britische Schauspieler und Rapper Riz Ahmed ist für seine Rolle in SOUND OF METAL als bester Schauspieler nominiert. Er verkörpert einen Schlagzeuger, der langsam taub wird.

Riz Ahmed erinnert sich an die Dreharbeiten: "Wenn ich im Film Schlagzeug spiele, will ich auch wirklich Schlagzeug spielen. Also habe ich mich vorbereitet Im Film geht es um Gehörlose, die von Gehörlosen dargestellt werden. Das ergibt die Authentizität, die den ganzen Dreh geprägt hat, das hat uns erlaubt, loszulassen und darin zu leben."

Ebenfalls bei den BAFTAs nominiert ist QUO VADIS, ADIA? der bosnischen Filmemacherin Jasmila Zbanić. Er handelt vom Massaker von Srebrenica.

QUO VADIS AIDA ? ist der bisher erfolgreichste Film der 46-jährigen Regisseurin aus Sarajevo.

Sie ist zum ersten Mal für einen britischen Filmpreis und auch für einen Oscar nominiert.