Eilmeldung
euronews_icons_loading
3. Hochhaus in Gaza-Stadt dem Erdboden gleichgemacht

Durch einen israelischen Luftangriff ist der 14 Stockwerke hohe Al-Sharouk-Turm in Gaza-Stadt in sich zusammengestürzt. Seit der Eskalation des gewaltsamen Konflikts am vergangenen Montag standen Hunderten israelischen Luftattacken nach Angaben der israelischen Armee über 1750 Raketenabschüsse aus dem Gazastreifen gegenüber.

Mindestens 103 Palästinenser und Palästinenserinnen seien ums Leben gekommen, berichtete das palästinensische Gesundheitsministerium. Ein Sprecher der israelischen Armee bezifferte die Verluste auf israelischer Seite mit sieben Toten.

Youmna Al Sayed, die Reporterin eines arabischen TV-Senders, berichtete gerade in der Nähe des Al-Sharouk-Turms live über den Konflikt und die Bombardierungen, als zwei israelische Kampfjets in unmittelbarer Nähe zwei Geschosse auf das Gebäude feuerten. Die Journalistin verschwand aus dem Bild, brach die Übertragung aber nicht ab.