EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Eklig und ein Riesenproblem für Fischer: Schleim verseucht Marmarameer

Eklig und ein Riesenproblem für Fischer: Schleim verseucht Marmarameer
Copyright AP/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Copyright AP/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Von euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Eine graue, feste Masse treibt auf dem Meer bei Istanbul. Es ist ein Ausscheidungsprodukt bestimmter Algen und es könne ein Fischsterben auslösen.

WERBUNG

Im türkischen Marmarameer bei Istanbul gibt es eine Schleimplage. Der Schleim auf dem Wasser ist eine dicke Masse, die von Algen stammt. Als Ursache vermuten Biologen Wasserverschmutzung und den Klimawandel. Muhterrem Guldane ist Fischer: "Ich habe zum Beispiel vor ein paar Tagen 20 oder 30 Krebse auf dem Schleim schwimmen sehen. Alle waren tot. Sie waren gefangen, sie konnten nicht zurück ins Wasser. "

Der Meeresschleim sinkt später zum Meeresboden. Dort verklebt er Korallen und tötet Muscheln.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan versprach schnelle Hilfe: "Wir werden unsere Gewässer von dieser Schleimplage befreien, zuerst das Marmarameer. Meine Sorge ist, dass das Ganze übergreift auf das Schwarze Meer. Wenn das passiert, haben wir ein großes Problem. Wir müssen sofort reagieren. Auch die gestiegene Wassertemperatur spielt eine Rolle."

Wird das Problem mit dem Algenschleim nicht beseitigt, droht ein Fischsterben, weil das gesamte biologische Gleichgewicht des Meeres aus dem Tritt kommt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Serbien diskutiert wieder größtes Lithium-Bergbauprojekt Europas

Massentourismus im spanischen Mykonos: Binibeca Vell schränkt Besuche ein

Tag der Erde: 1421 Tonnen Plastikmüll aus einem Fluss in Guatemala geholt