Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Luxus-Ausflug ins All

Von Luis Nicolas Jachmann  & AFP
euronews_icons_loading
Ein teurer Spaß - Weltraumfahrt
Ein teurer Spaß - Weltraumfahrt   -   Copyright  AP/Blue Origin
Schriftgrösse Aa Aa

Die bemannte Raumfahrt begann vor über 60 Jahren, der Raumfahrt-Tourismus kommt in diesem Jahrzehnt in Fahrt. Einer der Ikonen und Antreiber dieser Form modernen Tourismus ist Amazon-Milliardär Jeff Bezos. Einen Monat nach seinem Ende an der Spitze des Weltkonzerns wird er in den Weltraum reisen - gemeinsam mit seinem Bruder Mark in der Raumkaspel "New Shepard".

Jeff Bezos privates Vergnügen

Ein dritter Platz in der Kapsel der Rakete des privaten amerikanischen Raumfahrtunternehmens Blue Origin wurde jetzt via Auktion vergeben. Der Gewinner zahlte 28 Millionen Dollar für den Weltraum-Ausflug. Das Geld geht direkt an den Club der Zukunft, eine Stiftung, die junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Raumfahrt fördert. Die Auktion war bei 4,8 Millionen Dollar gestartet. Das letzte Gebot der rund 20 schwerreichen Teilnehmer der Auktion lag schlussendlich rund 7 Mal so hoch. Apropos hoch: In 75 km Höhe wird sich die Kapsel von der Rakete nach dem Start in Texas trennen und bei etwa 100 Kilometer die Erdatmosphäre verlassen, um in den Weltraum einzutreten. Ein schöner Blick auf die Erde ist dabei garantiert.