Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Isabelle Huppert eröffnet 75. Theaterfestival von Avignon

euronews_icons_loading
Isabelle Huppert eröffnet 75. Theaterfestival von Avignon
Copyright  Screenshot from AFP video
Von Bruno Sousa
Schriftgrösse Aa Aa

Das 75. Theaterfestival von Avignon beginnt, eröffnet wird mit einer Neuinszenierung von Anton Tschéchows "Der Kirschgarten" und dem französischen Schauspielstar Isabelle Huppert in der Hauptrolle.

Regie führt der Portugiese Tiago Rodrigues, der als erster ausländischer Regisseur das Festival d'Avignon ab 2022 leiten wird.

Avignon ist eines der größten Theaterfeste. Nur letztes Jahr musste es leider abgesagt werden, entsprechend hoch ist also die Erwartung für dieses Jahr. Es ist einzigartige Gelegenheit, eine Reise in die Welt des Theaters.
Tiago Rodrigues
Regisseur und Intendant

Das Programm des scheidenden Festivaldirektors Olivier Py befasst sich in vielen Produktionen mit Frauenthemen, das Programm ist – fast – paritätisch besetzt: 46% der verantwortlichen Künstler:Innen sind Frauen.

1947 gegründet, war das Festival d'Avignon von dem Gedanken getragen, Kunstfestivals nicht alleine für gesellschaftliche Eliten, sondern für Alle zu veranstalten, Hoch- und Volkskultur sollten sich für einander öffnen. Das Theaterfestival besteht aus zwei Sektionen: dem "In"-Festival, dessen Programm jährlich von einem Artiste associé kuratiert wird und dem "Off"-Teil, das Fringe-Produktionen aus der ganzen Welt zeigt.

In Avignon stehen 45 Veranstaltungen auf dem Programm: Frankreichs Kultur erwacht aus der Corona-Starre. Das Festival soll bis zum 25. Juli dauern.