Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Bis zu 37%: Wo in Europa sind die meisten jungen Leute arbeitslos?

Access to the comments Kommentare
Von Oleksandra Vakulina
euronews_icons_loading
Bis zu 37%: Wo in Europa sind die meisten jungen Leute arbeitslos?
Copyright  AP Photo
Schriftgrösse Aa Aa

Die schlechte Nachricht: Die europäische Statistikbehörde Eurostat rechnet im Juni 2021 mit knapp 15 Millionen arbeitslosen Männern und Frauen in der EU. Die gute Nachricht: Das sind weniger als im Mai, der Arbeitsmarkt erholt sich weiter. In Prozenten lag die saisonbereinigte Arbeitslosenquote im Euroraum bei 7,7%, gegenüber 8,0% im Vormonat.

In den 19 Ländern der Eurozone ging die Zahl im Monatsvergleich zurück, wie in den 27 Ländern der EU insgesamt auch. Allerdings: mit 17,0 % sind knapp drei Millionen junge Europäer unter 25 ohne Arbeit. Die Situation unterscheidet sich stark von Land zu Land .

euronews Grafik
Statistikeuronews Grafik

Besonders stark betroffen sind die Mittelmeerländer, angeführt von Spanien, gefolgt von Griechenland und Italien, wo rund ein Drittel der Jüngeren arbeitslos sind. Nördlich der Alpen ist die Lage entspannter, in Tschechien oder in den Niederlanden liegen die Quoten zwischen 7 und knapp 8 Prozent. Deutschland hält sich gut mit 5.1 Prozent, allerdings nach eigener Berechnung der Bundesagentur für Arbeit. Eurostat hat eignee Krierien, nach ihrer Rechnung liegt auch Deutschland bei 7,5 %.

Die deutsche Arbeitslosenquote war von 2014 bis 2019 kontinuierlich gesunken, erst mit der Pandemie gingen die Zahlen wieder hoch auf das Niveau von 2016. Die wirtschaftliche Erholung nach den Lockdowns mildert aber sogar den sonst üblichen Anstieg während der Sommerferien: nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit ist es der erste Rückgang der Arbeitslosigkeit in einem Juli seit 2006.