Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Endlich wieder in Großbritannien: Nazanin Zaghari-Ratcliffe mit Familie vereint

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit dpa
euronews_icons_loading
Endlich wieder in Großbritannien: Nazanin Zaghari-Ratcliffe mit Familie vereint
Copyright  Leon Neal/2022 Getty Images

Nach mehr als fünf Jahren Haft im Iran sind Nazanin Zaghari-Ratcliffe und Anoosheh Ashoori auf europäischem Boden angekommen.

Die britisch-iranischen Staatsangehörigen wurden in den frühen Morgenstunden von ihren Familien auf einem Militärflughafen Brize Norton bei Oxford in Empfang genommen.

Zaghari-Ratcliffes siebenjährige Tochter Gabriella eilte herbei, um ihre Mutter zu umarmen, die sie seit sechss Jahren nicht mehr gesehen hatte. Die Schwester des Vaters, Rebecca Radcliffe postete ein Foto der Drei auf Twitter und schrieb: "Ein kleines Mädchen hat endlich seine Mama und seinen Papa wieder. Danke an alle, die das möglich gemacht haben."

Und Elika, die Tochter von Ashoori, sprach von ihrer Freude, ihren Vater endlich wiederzusehen. Auf Twitter postete sie: "Glück in einem einzigen Bild".

Die Mitarbeiterin einer gemeinnützigen Organisation und der pensionierte Bauingenieur durften am Mittwoch aus Teheran ausreisen, nachdem die britische Regierung angkündigt hatte, alte Schulden in Höhe von rund 476 Millionen Euro gegenüber dem Iran zu begleichen.

Die britische Regierung weist einen Zusammenhang zwischen den Verhaftungen und den Schulden, die auf eine nicht abgeschlossene Panzerbeschaffung in den 1970er Jahren zurückgehen, zurück.

Der Ehemann von Zaghari-Ratcliffe, Richard, erklärte, dass er sich auf ein normales Leben mit seiner Frau und Tochter freue. Diese war gerade zwei Jahre alt gewesen, als ihre Mutter verhaftet wurde.

Die inzwischen 43-Jährige wurde bei einem Besuch ihrer Eltern 2016 im Iran festgenommen und zu fünf Jahren Haft verurteilt. Ihr wurde vorgeworfen, einen Umsturz gegen die iranische Regierung geplant zu haben. Der 67-jährige Ashoori war wegen Spionageverdachts inhaftiert worden.

Weitere Quellen • BBC