Tory-Partei: Rennen um Johnson-Nachfolge

Er mag bereit sein, doch laut Umfragen wird eine der Frauen ihn ausstechen
Er mag bereit sein, doch laut Umfragen wird eine der Frauen ihn ausstechen Copyright Stefan Rousseau/live
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Umfragen sagen, es wird eine Frau.

WERBUNG

Noch sind drei Torys im Rennen: Ex-Finanzminister Rishi Sunak, Handelsstaatsekretärin Penny Mordaunt und Außenministerin Liz Truss.

In Großbritannien ist die konservative Partei damit beschäftigt, einen Nachfolger für den gestrauchelten Premierminister Boris Johnson zu bestimmen.

Die verbliebenen Bewerber sollen sich am Mittwoch einer letzten Abstimmungsrunde in der Fraktion stellen. Der oder die Letztplatzierte fliegt raus.

Ursprünglich waren es fünf Kandidaten gewesen. Am kommenden Montag will die BBC ein TV-Duell der beiden letzten Kandidaten übertragen, zu dem sich die Bewerber bereits theoretisch bereiterklärt haben.

Der in diverse Skandale verwickelte Johnson hatte am Dienstag seine letzte Kabinettssitzung geleitet.

Schlechte Nachrichten für Sunak brachte das Ergebnis einer Umfrage unter Tory-Parteimitgliedern des Meinungsforschungsinstituts Yougov am Dienstag. Demnach dürfte er bei der Stichwahl unterliegen - egal, welche der beiden Frauen gegen ihn antritt. Wie viele Mitglieder die Tory-Partei derzeit hat, ist unklar. Bei der letzten Parteichef-Wahl im Jahr 2019 waren es rund 160.000 Mitglieder.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Boris Johnson: Immer mehr Rücktrittsrufe aus der eigenen Fraktion

Über eine Million Legosteine bilden in London Meisterwerke nach

Beten für den kranken König Charles (75)