Charles und Camilla kehren nach London zurück

Nach dem Tod von Königin Elisabeth auf Schloss Barmoral in Schottland, sind Charles und seine Frau Camilla am Freitag wieder nach  London zurückgekehrt.
Nach dem Tod von Königin Elisabeth auf Schloss Barmoral in Schottland, sind Charles und seine Frau Camilla am Freitag wieder nach London zurückgekehrt.   -  Copyright  Christophe Ena/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved
Von Euronews mit dpa und AP

König Charles war am Donnerstag zu seiner Mutter der Königin nach Schottland geeilt. Kurz darauf verstarb die Königin auf Schloss Balmoral. Jetzt ist der neue König wieder in London. Am Abend wendet er sich in einer Ansprache an die Nation.

König Charles und seine Frau Camilla sind am Freitagnachmittag nach London zurückgekehrt. Sie waren seit Donnerstag auf Schloss Balmoral in Schottland gewesen, wo Königin Elisabeth am Nachmittag gestorben ist.

Küsschen für den König

Die beiden stiegen vor den Toren des Buckingham Palastes aus, um die Menschenmenge zu begrüßen und Trauerbekundungen entgegenzunehmen. Charles bedankte sich für die Anteilnahme und ließ sich sogar von einer Frau auf die Wange küssen, obwohl das ein Bruch des königlichen Protokolls darstellt. Auch Königin Camilla schüttelte zahlreiche Hände.

Zusammen sahen die beiden sich anschließend die zahlreichen Blumensträuße und Botschaften an, die Menschen seit Donnerstagabend vor dem Palast abgelegt hatten. Am Freitag noch gibt Charles der Premierministerin Liz Truss eine Audienz, am Abend wendet er sich in einer Ansprache an die Nation. Er wird dann am Samstag von einem speziell einberufenen Rat formell als Monarch proklamiert. Das Treffen des Rates wird im St. James-Palast stattfinden.

Charles jetzt im Buckingham-Palast

Das Monarchenpaar ging anschließend zu Fuß in die neue offizielle Residenz. Mit der Ankunft von Charles am Buckingham-Palast ist die auf halbmast wehende Nationalflagge eingeholt und durch die königliche Standarte ersetzt worden. Sie repräsentiert das Staatsoberhaupt und wird immer da aufgezogen, wo der Monarch zugegen ist. Es ist die einzige Flagge, die nie auf halbmast gesetzt wird.

Zum selben Thema