Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Erst die Frauen, jetzt die Mädchen: Diese Protest-Videos aus Iran gehen viral

Access to the comments Kommentare
Von Kirsten Ripper  & Euronews  mit Twitter
Protest von Schülerinnen in Iran
Protest von Schülerinnen in Iran   -   Copyright  Foto via @AlinejadMasih auf Twitter   -  

Nach mutigen Frauen protestieren jetzt mutige Mädchen in Iran. Auf im Internet verbreiteten Videos sind in vielen Städten Schülerinnen und Studentinnen zu sehen, die ihre Schleier abnehmen und Freiheitsparolen rufen oder singen. Es sind Bilder aus der Schule, von der Uni oder auf dem Weg dorthin oder zurück.

Viele Gegnerinnen und Gegner des Regimes sprechen von der Stimme des neuen Iran - wie die Journalistin und Autorin Masih Alinejad, die in New York lebt. Alinejad erklärt auch, dass der Text des Liedes, das die Mädchen in einem viralen Video singen, von Shervin Hajipour vor kurzem aus Twitter-Botschaften zum Tod von Mahsa Amini geschrieben wurde. 

Die ARD-Journalistin Isabel Schayani hat den Liedtext der Schülerinnen übersetzt:

"‚Für‘ das Tanzen auf der Straße

Für die Angst, wenn man sich küsst

Für meine, deine, unsere Schwestern

(…) Für die Freiheit."

Der populäre Sänger Shervin Hajipour wurde laut Schayani festgenommen, dann aber vor dem Prozess gegen Kaution wieder freigelassen.

Das berichtet auch die Journalistin Natalie Amiri. Die Autorin von Büchern über Iran und Afghanistan schreibt zu den Protesten an einer Teheraner Universität: „Das ist kein Protest mehr, das ist der Beginn der Revolution“.

Schon etwas extremer war inzwischen sehr verbreitete die Parole: "Tod dem Diktator", die auf zahlreichen anderen Aufnahmen skandiert wird. Das folgende Video wird hunderttausendfach geliked.

Gruppen von Mädchen laufen durch Teheran und  andere Städte in Iran. 

Sie rufen ebenfalls "Tod dem Diktator".

"Wir haben keine Angst" ist eine weitere Parole der Mädchen in Karadsch - im Westen von Teheran.

Allerdings geht auch das Video von Nika Shakarami viral. Die Jugendliche, die ohne Schleier auftrat, wurde am 2. Oktober - einen Tag vor ihrem 17. Geburtstag - in Teheran von einem Schuss der Sicherheitskräfte getroffen.

Die Eltern hatten offenbar sogar Mühe, die Leiche ihrer Tochter zu bekommen.

Nika Shakarami ist eines der traurigen Symbole der Proteste in Iran.

___