EventsVeranstaltungenPodcast
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Tourismus ja - aber nachhaltig bitteschön!

Urlaub nachhaltig
Urlaub nachhaltig Copyright Joan Mateu/Copyright 2021 The AP. All rights reserved.
Copyright Joan Mateu/Copyright 2021 The AP. All rights reserved.
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Tourismus - aber bitte nachhaltig: Valencia und Bordeaux sind da ganz vorne mit dabei.

WERBUNG

Digitalisierung, Kreativität, Integration und kulturelles Erbe sind einige der Schlüssel zu nachhaltigen Tourismuszielen. In diesem Jahr hat die Europäische Union Valencia in Spanien und Bordeaux in Frankreich zu „Hauptstädten des intelligenten Tourismus“ ernannt. Ein Kongress befasste sich mit den technologischen Schlüsselfaktoren des neuen Tourismus und seinen Herausforderungen im Hinblick auf den Klimawandel.

Joan-Carles Cambrils, „Visit València“, sagt: „Der neue Tourist ist kein Fremder in den Medien und in den Nachrichten mit globalen Auswirkungen in Bezug auf die Nachhaltigkeit. Und der neue Tourist trägt ein Handy bei sich, in dem er viele Informationen hat und auf viele Dienstleistungen zugreifen kann.“

Julie Benitsy-Oviedo, Managerin für nachhaltigen Tourismus in Bordeaux, glaubt: „Ein intelligentes Reiseziel zu sein bedeutet, gemeinsam mit den Einwohnern eine Destination aufzubauen. Wenn dieses Reiseziel für die ständigen Einwohner angenehm ist, wird es auch für die vorübergehenden Einwohner attraktiv sein.“

2023 werden Sevilla in Spanien und Pathos auf Zypern die Nachfolge als intelligente Reiseziele antreten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Österreichische Stadt, die wie "Frozen" aussieht, baut einen Zaun, um Selfies zu verhindern

Portofino hat "Warteverbotszonen" eingeführt, um Touristen davon abzuhalten, für Selfies zu posieren

Brüssel: Palästinensischer Ministerpräsident bittet um Unterstützung