EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Westafrikanischer Staatenbund Ecowas berät über Vorgehen im Niger

Der westafrikanische Staatenbund Ecowas wird in dieser Woche erneut über das Vorgehen im Niger beraten
Der westafrikanische Staatenbund Ecowas wird in dieser Woche erneut über das Vorgehen im Niger beraten Copyright Gbemiga Olamikan/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Copyright Gbemiga Olamikan/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Von Euronews mit AFP, dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ecowas hatte zuletzt von einer "Provokation" gesprochen, nachdem die neuen Machthaber im Niger eine Anklage wegen Hochverrats gegen den entmachteten Präsidenten Bazoum angekündigt hatten.

WERBUNG

Eine Woche nach der Entscheidung des westafrikanischen Staatenbundes Ecowas gemeinsame Streitkräfte für einen möglichen Einsatz im Niger aufzustellen, wird in dieser Woche ein weiteres Treffen der Organisation in Ghana stattfinden.

Auf der Tagesordnung steht erneut eine mögliche bewaffnete Intervention in dem afrikanischen Binnenstaat, die den durch einen Militär-Putsch entmachteten Präsidenten Mohamed Bazoum wieder einsetzen will.

Am Dienstag hatte der Kreml bekannt gegeben, dass Präsident Wladimir Putin mit dem malischen Staatschef Assimi Goïta telefoniert - und sich für eine friedliche Lösung der Krise in Niger ausgesprochen hatte.

Ecowas hatte am Montag von einer "neuen Provokation" des in Niamey herrschenden Militärs gesprochen. Dieses hatte angekündigt, Bazoum "wegen Hochverrats" vor Gericht stellen zu wollen. Hochverrat kann im Niger mit dem Tod bestraft werden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Militärjunta in Niger verweist französischen Botschafter des Landes

Nach dem Putsch ist vor der Hungersnot

"Kein Spaziergang für ECOWAS"