EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Erste Thronrede: Charles III. kündigt striktere Anti-Rauch-Gesetze an

Mit der schweren Staatskrone auf dem Haupt trägt König Charles die Pläne seiner Regierung vor.
Mit der schweren Staatskrone auf dem Haupt trägt König Charles die Pläne seiner Regierung vor. Copyright Kirsty Wigglesworth/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Copyright Kirsty Wigglesworth/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Von Euronews mit AFP, AP, dpa
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Prunk, vage Ankündigungen und harter Tobak für Raucher. In seiner ersten Thronrede hat Charles III. striktere Gesetze hin zu einer rauchfreien Gesellschaft angekündigt.

WERBUNG

König Charles III. hat seine erste Thronrede vor dem britischen Parlament gehalten. Im Rahmen einer prunkvollen Zeremonie stellte er das Programm der Regierung vor. Sie will unter anderem die Inflation bekämpfen und die Bürger entlasten. Zudem soll die Altersgrenze für den Kauf von Tabak von derzeit 18 Jahren jährlich um ein Jahr steigen. 

Auch auf die Außenpolitik ging Charles ein: "Meine Ministerinnen und Minister werden eng mit internationalen Partnern zusammenarbeiten, um die Ukraine zu unterstützen, die Nato zu stärken und die dringendsten sicherheitspolitischen Herausforderungen anzugehen. Dazu gehören auch die Folgen der barbarischen Terrorakte gegen die israelische Bevölkerung, die Erleichterung der humanitären Hilfe in Gaza und der Einsatz für Frieden und Stabilität im Nahen Osten."

Der Monarch hat keinen Einfluss auf den Inhalt der Rede, er wird ihm traditionell von der Regierung vorgelegt. So kündigte der als Umweltschützer bekannte König auch umstrittene Pläne der konservativen Regierung zur Förderung neuer Gas- und Ölfelder an.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Glückwünsche zu Charles' Krönung: Von London zum kleinen Vampir

Nigel Farages Rechtspopulisten könnten Tories in Großbritannien überholen

Brexit-Vorkämpfer Nigel Farage will doch bei britischer Parlamentswahl antreten