EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Cyber-Sicherheit: Das Geschäft mit der Sicherheit der Menschen

Cyber-Sicherheit: Das Geschäft mit der Sicherheit der Menschen
Copyright euronews
Copyright euronews
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilen
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Cybersicherheit, Überwachung und Datenspeicherung sind Bereiche mit einem spektakulären Wachstum. Aber angesichts einer zunehmend angespannten und komplexen Welt – wie sicher können Firmenchefs fühlen?

WERBUNG

Das Geschäft mit der Sicherheit war nie so wichtig wie heute: der Krieg in Europa, die zunehmenden Spannungen auf der ganzen Welt und die wachsende Bedrohung durch Cyberangriffe.In dieser Folge von The Exchange geht es darum, wie Regierungen und Unternehmen mit den aktuellen Sicherheitsproblemen umgehen.

Cybersicherheit, Überwachung und Datenspeicherung sind Bereiche mit einem spektakulären Wachstum. Aber angesichts einer zunehmend angespannten und komplexen Welt – wie sicher sollten sich Firmenchefs fühlen?

In den letzten Jahren haben die geopolitischen Spannungen zugenommen und Berichte über Cyber-Angriffe häufen sich leider mit alarmierender Regelmäßigkeit. Die Aufgabe, für Sicherheit zu sorgen, bedeutet heute viel mehr, als als nachts die Türen zu schließen. Und für die Firmenchefs ist es komplizierter denn je geworden, ihre Geschäfte sicher zu führen.

Für 2023 wird prognostiziert, dass die staatlichen Vorschriften zum Schutz der Privatsphäre mehr als 5 Milliarden Bürger:innen betreffen. Die neuesten Datenschutzgesetze in verschiedenen Ländern zu befolgen, kann eine umfassende und komplizierte Planung erfordern.

Schätzungen zufolge entfallen mehr als 70 % des weltweiten Bruttoinlandsprodukts (BIP) auf staatliche Vorschriften, die Unternehmen dazu verpflichten, die Privatsphäre von Verbrauchen zu schützen. 

Wie sicher sind unsere größten Unternehmen im Internet?

Augusto Coriglioni, Experte für Cybersicherheit und Managing Partner bei SBS erklärt, dass viele Angriffe entweder nicht gemeldet werden oder sogar unentdeckt bleiben. 

"Eigentlich ist die Cybersicherheit ausreichend, auch wenn der Cyberspace grenzenlos ist. Aber in der Realität, im Alltag, müssen wir feststellen, dass es jeden Tag Tausende von Angriffen und Unfällen gibt. Einige von ihnen werden zwar entdeckt, aber von Unternehmen oder Behörden nicht gemeldet, weil sie Panik oder Missverständnisse bei ihren Kunden vermeiden wollen. Aber es gibt auch andere Arten von Angriffen, bei denen die Angreifer in Systeme unentdeckt bleiben und Infromationen abziehen." 

Euronews
Augusto Coriglioni, Experte für Cybersicherheit und Managing Partner bei SBSEuronews

Auch Regierungen spielen eine wichtige Rolle bei unserer Sicherheit. Mark Biggadike am britischen Luftwaffenstützpunkt Dukhan in Katar berichtet von der Zusammenarbeit verschiedener Länder während der FIFA-Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr.

"Mit den anderen Partnernationen, den USA, Italien, Frankreich, der Türkei und Pakistan, haben wir als Gruppe sehr gut zusammengearbeitet."

Euronews
scndskjcnEuronews

Mark Biggadike sieht enge Beziehung zu Unternehmen und militärischen Organisationen. "Die königliche Luftwaffe hat eine enge Beziehung zur Wirtschaft und speziell zur Technologie. Ich denke, das wird sich noch verstärken, wenn wir komplexere Technologien bekommen und diese integrieren. Das Engagement in der Verteidigung ist ein Wachstumsbereich für uns. Wir sind in Großbritannien sehr daran interessiert, mit unseren internationalen Verbündeten und Partnern an diesen Projekten zu arbeiten."

"Über viele Jahre hinweg haben wir mit einer Reihe von globalen Sicherheitspartnern zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass wir für die Ausrichtung der Fußballweltmeisterschaft bereit sind", sagt Captain Tula Burshaid von der Luftwaffe in Katar.

"Der gesamte Wissens- und Erfahrungsaustausch, der stattgefunden hat, wird in Zukunft bei der Ausrichtung von globalen Veranstaltungen und Sportereignissen immer von Nutzen sein."

Euronews
Captain Tula Burshaid von der Luftwaffe in KatarEuronews

Cybersicherheit für die Öffentlichkeit

Nicht nur große Unternehmen und Regierungen müssen sich auf die Herausforderungen der Cybersicherheit einstellen. In der modernen virtuellen Welt müssen auch die Bürgerinnen und Bürger Vorsichtsmaßnahmen ergreifen – für ihre Sicherheit beim Surfen im Netz.

Laurie Maclachlan vom milliardenschweren Technologieunternehmen Launch Darkly erklärte gegenüber Euronews, dass die Menschen zwar beunruhigt seien, es aber bereits eine Vielzahl von Sicherheitsprotokollen gebe, um diese Probleme zu bekämpfen.

"Ich denke, sie sind zu Recht besorgt, absolut. Aber ich denke, dass mit der Entwicklung der Cloud eine Vielzahl von Sicherheitskontrollen und -protokollen eingeführt wurde - zum Beispiel die Einhaltung von Datenschutzgesetzen. Sie haben immer noch eine Wahl. Sie müssen sicherlich nicht alle ihre Dienste in Anspruch nehmen. Wenn 94 % aller Unternehmen die Cloud nutzen, zeigt das, dass alles, was über die Cloud bereitgestellt wird, mit einem hohen Maß an Sicherheit ausgestattet ist", so Laurie Maclachlan.

WERBUNG

Das Geschäft mit unserer Sicherheit boomt. Entscheidungen über unsere Sicherheit, ob in der Vorstandsetage eines Unternehmens oder im Cockpit eines Flugzeugs, werden mit Millionen von Daten gleichzeitig getroffen. Dieser Zustand der ständigen Vernetzung schafft kommerzielle Möglichkeiten. 

Aber mit 5 Milliarden Menschen, die jetzt durch irgendeine Art von Datenverordnung geschützt sind, war die Kontrolle derjenigen, denen wir unsere Sicherheit anvertrauen, noch nie so groß.

Wirtschaftsnachrichten in 60 Sekunden

Der Pharmariese Johnson and Johnson wird in Kürze seine ersten Quartalsergebnisse für 2023 veröffentlichen. Nach der Covid-19-Pandemie versuchen Pharmaunternehmen, die Einnahmen hoch zu halten. Johnson and Johnson setzt seine Hoffnungen auf ein neues Medikament zur Behandlung des Dengue-Virus, das bei Erfolg bahnbrechend für die Bekämpfung der Krankheit sein könnte.

Von den Pharmariesen zu den Bankriesen: Auch JP Morgan wird seine ersten Quartalsergebnisse des Jahres vorlegen. Der amerikanische Bankenkonzern veröffentlicht seiner Ergebnisse in einer Zeit, in der das US-Bankensystem durch die Pleite der Silicon Valley Bank in Sorge ist.

WERBUNG

Und wird es eine erfrischende Nachricht für die Coca-Cola-Aktionäre sein, wenn sie sich diese Woche zu ihrer ersten Jahreskonferenz treffen? Auch der Softdrink-Konzern veröffentlicht seine Quartalsergebnisse, nachdem das Jahr 2022 gut gelaufen ist. Die Aktionäre hoffen auf eine weiterhin gute Entwicklung, nicht glänzend, aber auf jeden Fall eine sichere Entwicklung.

***

Diesen Artikel teilen

Zum selben Thema

Genfer Autosalon in Katar: Festival der automobilen Exzellenz